Geschichte

Es gibt viele Theorien über die Geschichte des Ouzo, hier finden Sie eine Übersicht!

 

Die Geschichte des Ouzo lässt sich nicht so einfach beschreiben wie zum Beispiel seine Herstellung. Das Problem ist, dass die Spur der Herkunft von Ouzo im Laufe der Geschichte sehr stark verwischt. Was sich allerdings mit Sicherheit sagen lässt, ist, dass die Produktion von Ouzo nach dem 19. Jahrhundert eine Blütezeit erlebte. Ein Grund hierfür war der sehr fruchtbare Boden der Insel Lesbos, die Mutter des Ouzos, der für die Herstellung von Ouzo sehr gut geeignet war.

Die Bekanntheit von Ouzo reicht über das ganze Mittelmeer von Libanon bis nach Frankreich. Dies war aber selbstverständlich nicht immer so, bis zum Mittelalter war Ouzo unbekannt. Bis zur Perfektionierung von Kupferblech konnten solche Spirituosen nicht in die Massenproduktion gehen. Als dies möglich wurde, war das resultierende Destillat im osmanischen Reich als Raki bekannt. Ouzo soll im 15. Jahrhundert in der Türkei aus einer Abänderung des bekannten Raki gebrannt worden sein.

Die Bekanntheit von Ouzo wuchs während des neunzehnten Jahrhunderts, als angesichts von Engpässen in Brennereien in Smyrni, Konstantinopel und Lesbos, Pseudo-Raki durch Dumping von reinem Kornalkohol mit aromatisierten Wasser hergestellt wurde. Die im damals besetzten Griechenland lebenden Griechen stellten den Ouzo her und nahmen das Wissen auch nach der Befreiung mit in ihr Heimatland.

Bis heute gibt es keinen sicheren Beleg, der eine der verschiedenen These zur Geschichte des Ouzo bezeugen könnte. Daher haben sich viele Thesen von denen nicht einmal mehr bekannt ist, wie sie entstanden sich bis heute gehalten.

Eine weitere These besagt, dass die Geschichte des Ouzo im 17. Jahrhundert beginnen soll. Christliche Mönche, die den Kreuzfahrern zu den heiligen Stätten folgten und dabei auch Griechenland durchquerten,  lehrten  den Griechen die Kunst der Destillation. Im antiken Griechenland trank man, was alkoholische Getränke anging, vor allen Dingen Wein. Durch das erlernte Wissen konnten die Griechen den Wein nun viel stärker machen und technisch war es auch schnell möglich Spirituosen wie Ouzo herzustellen.

Andere Quellen berichten, dass der Ouzo das erste Mal im 19. Jahrhundert in Griechenland von der Familie Tsantali hergestellt wurde. Die Familie Tsantali stellte im Jahr 1890 einen der ersten Ouzos in Griechenland her.

Sicher ist jedoch nur, dass der Ouzo eng mit der Spirituose Raki verwandt ist.


Herkunft des Wortes Ouzo:

Der heutige Ouzo Begriff leitet sich wahrscheinlich vom italienischen "uso Massilia" ab, mit dem Holzkisten, in die Ouzo zum Export aus dem osmanischen Reich verpackt wurden, beschriftet waren.